Herzlich Willkommen!

Mitarbeiterfreizeit 2018

Am Freitag, den 28.09.2018 ging es auf Mitarbeiterfreizeit zum Josef Gockeln Haus in Kirchhundem.
„Wir als Team“ war unser Motto. Nach einem stärkenden Abendessen ging es in einen selbstgestaltenden Escape-Room. Die „Rettung“ gelang nur, indem alle Teammitglieder zusammenarbeitenden.
Samstag morgen erarbeitete Jörg Bolte, Bundessekretär vom CVJM Westbund, mit uns, wie wir im Team funktionieren und welche Phasen ein Team hat. Der hauseigene „Klettergarten“ war unsere gemeinsame Aufgabe für den Samstagnachmittag. Trotz großem Respekt vor der Höhe, sind einige Mitarbeiter über sich selbst hinausgewachsen. Es wurde aber auch bewusst, welche Verantwortung einer aleine am Sicherungsseil hat. Die Abende ließen wir in der hauseigenen Bierstube gemütlich ausklingen. Insgesamt kann gesagt werden: Es war ein gelungenes Wochenende- wer nicht mit war, hat etwas verpasst.

Stadtmeisterschaften Volleyball 2018

Ja, wir haben es gewagt. Am 07.10.2018 fanden in der Reichenbachturnhalle die diesjährigen Stadtmeisterschaften im Volleyball statt. Unsere Sportgruppe hatte sich auch angemeldet. 11 Mannschaften aus Ennepetal und Gevelsberg, zum Teil Mannschaften die auch in einer Liga spielen, hatten sich gemeldet. Dadurch war die Leistungspanne relativ hoch. Wir gehörten zum unteren Drittel, hatten aber eine Menge Spaß.
Resume: Wir haben nicht alle Spiele verloren und wollen nächste Jahr wieder starten.

Wer Lust auf Volleyball hat, kann gerne jeden 1. und 5. Mittwoch um 18:30 Uhr zur Grundschulturnhalle in Altenvoerde kommen. Dort spielen und üben wir bis 20:00 Uhr. Das Wichtigste ist uns dabei:Spaß haben.

Nachruf Peter Vandy

Am Mittwoch, den 27. Juni haben wir vom plötzlichen Tod unseres Freundes und YMCA-Bruders Peter Vandy erfahren. Peter war nicht krank. Offenbar gab es ein akutes Herz-Kreislaufproblem in Verbindung mit einer Bluthochdruckkrise, das zu seinem plötzlichen Tod geführt hat.

Wir kennen Peter seit dem Jahr 1997 als er zusammen mit Edna Boima als damals gerade 18-jähriger junger Mann als Delegierter und Jugendleiter des YMCA Manjama Branch Bo unseren CVJM besucht hat. Da seine Eltern nicht in der Lage waren, für seine Schulbildung aufzukommen, entschied sich damals der CVJM Männerchor, seinen weiteren schulischen Werdegang zu unterstützen und seine Schulgebühren zu sponsorn. Später hat er Sozialarbeit studiert und zuletzt auch als Sozialarbeiter in seiner Heimatstadt Bo gearbeitet.

Dem YMCA Manjama Branch Bo ist er über all die Jahre ein treuer ehrenamtlicher Mitarbeiter gewesen. Zuletzt hatte er im Vorstand die Position des Kassierers inne und hat uns regelmäßig mit Berichten versorgt. Sein letzter Bericht hatte die Verwendung der Quartalsüberweisung für die Kinder- und Jugendarbeit unseres Partnervereins zum Gegenstand.

Bei unseren Besuchen in Sierra Leone war Peter für uns eine wichtige Bezugsperson. Er hat sich um organisatorische Fragen gekümmert und wie ein fürsorglicher Bodyguard dafür gesorgt, dass den deutschen Besuchern nichts zustößt. Darüber hinaus hat er uns ein paar Sätze 'Mende' beigebracht, sodass wir bei den Menschen in Bo mit unseren Sprachversuchen große Begeisterung und teilweise auch Heiterkeit ausgelöst haben. Peter war vor 4 Jahren erneut als Delegierter für die Besuchsreise ausgewählt, die wegen der Ebola-Epidemie jedoch kurzfristig abgesagt werden musste. Wahrscheinlich wäre er bei der Besuchsreise, die für 2019 geplant ist, dabei gewesen.

Am Freitag, den 06.07.2018 wurde er nach einer Trauerfeier auf dem städtischen Friedhof Bo beigesetzt.

Er wurde 40 Jahre alt und hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

Es ist eine große Lücke, die zurückbleibt, und wir sind sehr traurig über seinen Tod. Wir sind aber auch sehr dankbar für unsere Freundschaft und werden die vielen schönen Erinnerungen bewahren. Wir bitten Gott um einen friedlichen Platz für ihn in seinem Haus und für seine Familie und Freunde erbitten wir Trost und Kraft für die Zeit der Trauer.

Martina Schmidt-Hagemeier
Partnerschaftskoordinatorin CVJM Altenvoerde

 

 

Erster Termin im Kalender für 2019!

"Das Perfekte Mitarbeiter-Dinner"

Am Freitag trafen wir uns unter der „strengen“ Jury von Merle, Christoph und Martin zum ersten Wettkochen in der Kirchenküche. Nach dem geistigen Impuls von Martin teilte uns die Jury in drei Gruppen ein. Unsere Aufgabe war es, mit den vorhanden Lebensmittel eine Vorspeise, ein Hauptgericht und eine Nachspeise ohne Rezept und Handy zuzubereiten.

Sebastian und Jörn entwarfen eine kreative Suppe als Vorspeise. Das Hauptgericht wurde von Ann-Kathrin, Martin und Martina entworfen. Janine, Jonathan und Jens kreierten die Nachspeise.

Nach dem Verkosten der leckeren Gänge ging es an die Bewertung. Einen Sieger konnten wir aufgrund des Punktegleichstandes nicht küren. Was festzuhalten ist, alle Teilnehmer des Abends hatten einen riesigen Spaß und sagen Danke an unsere Jury, für die Vorbereitung des klasse Abends.

Wir freuen uns auf eine Wiederholung!

Schon etwas her, aber: EIN SPORTLICHER RÜCKBLICK

Am Freitag, den 6.10.17 ging es los. 11 Sportverrückte aus Altenvoerde begaben sich auf den weiten Weg nach Wuppertal. Dort gastierten wir beim CVJM Westbund auf der Bundeshöhe. Damit der Einstieg in das Sportwochenende nicht zu sportlich war, haben wir am Freitag, erst einmal nach dem Abendbrot mit einem Besuch der hauseigenen Kegelbahn begonnen. Nach diversen Pudeln und einigen Neunen ging es wieder in den Gruppenraum. Anschließend besuchten wir das Schwebebahnbistro. Nach dem gemeinsamen Abendimpuls wurden noch einige Runden „Werwolf" gespielt.

Nach einer ruhigen Nacht ging es am Samstag um 9 Uhr in die Sporthalle. Nach der ersten Runde Warmspielen,  war der Impuls auf die Thematik Hoffnungsvoll ausgerichtet. Im Sport gibt es immer wieder Situationen, in denen einem nur die Hoffnung bleibt. Gott zeigt aber gerade am den Beispiel von Abraham und Sara, dass er uns immer wieder Hoffnung geben kann. Bei den Beiden, sie wurden im Hohen Alter noch Vater und Mutter. Danach folgten Die Volleyball-Übungen, die stark daran ausgerichtet waren, dass im Team jeder seine Position wahrnehmen muß. Nach diversen Block- und Annahmeübungen belohnten wir uns mit ein paar Sätzen. Nach einer ausgedehnten Mittagspause spielen  wir bis zum Abendbrot Fußball, was allen viel Spass bereitete. Gerade weil die Halle auf der Bundeshöhe größer als unsere an der Fettweide.

Nach dem Abendbrot brachten wir noch einige Sätze Volleyball hinter uns. Und dies war die Geburtsstunde unseres „flinken Wiesels“, welcher seinen Namen alle Ehre machte. Um 21:00 Uhr ging es nochmal in das klasse Schwebebahnbistro. Nach dem Abendabschluss und einer weiteren Runde „Werwolf“ machte sich die Müdigkeit breit. Sie wirkte jedoch ganz unterschiedlich. Manche ging zügig ins Bett, die anderen waren zu Faul zum aufstehen und saßen noch lange zusammen.

Am Sonntag morgen merkten wir doch sehr, dass der Samstag sehr sportlich war. Der Elan war doch nicht mehr so groß. Zum Einstieg in der Halle ging es beim Impuls um die Bedeutung des Teams und das Jesus unser „Trainer“ für unser Leben sein möchte. Sowieso standen Teamsport und „Wir als Team" dieses Wochenende ganz oben auf den Programm. Anschließend spielten wir eine Runde Futsal und Janine zeigte uns einen kleine Einblick in Taekwando und Selbstverteidigung. Nach einem guten Mittagessen fuhren 11 „platte“ Sportler wieder nach Hause und freuen sich auf Mittwoch um 19:30 Uhr in der Turnhalle „Fettweide“.

 

 

Ein (Jungschar-) Jahr endet

Am 21.12.2017 war die letzte Jungscharstunde vor den Weihnachtsferien. Neben lustigen und spannenden Spiele rund um Weihnachten erzählte Martina die Entstehung des schönen Liedes „Stille Nacht …“. Im Anschluss erfolgte die Übergabe der Weihnachtsgeschenke an die Jungscharkinder. Stolz werden diese auf dem Foto präsentiert.

CVJM und Amazon

Jeder kennt den großen Internethändler Amazon. Weniger bekannt ist das Spendenprogramm "smile" von Amazon. Auf der Homepage von Amazon heißt es  dazu: 

"Was ist AmazonSmile? 

 AmazonSmile ist eine einfache Möglichkeit für Sie, die soziale Organisation Ihrer Wahl bei jedem Einkauf zu unterstützen, ohne dass dafür Kosten anfallen. Kunden erfahren auf der neuen Website das identische Shopping-Erlebnis, das sie von www.amazon.de kennen und profitieren von den gleichen niedrigen Preisen, derselben Auswahl und den bequemen Einkaufsmöglichkeiten – mit dem zusätzlichen Vorteil, dass Amazon 0,5% der Einkaufssumme an eine vom Kunden gewählte soziale Organisation weitergibt. Sie können unter Tausenden von Organisationen wählen, die Sie unterstützen können.   


Wie kaufe ich bei smile.amazon.de ein? 

 Um bei AmazonSmile einzukaufen, öffnen Sie einfach smile.amazon.de im Web-Browser Ihres Computers oder Ihres mobilen Geräts. Sie können auch ein Lesezeichen für smile.amazon.de hinzufügen, um es noch einfacher zu machen, zu smile.amazon.de zurückzukehren und Ihren Einkauf zu beginnen." 


Wir haben unseren CVJM Altenvoerde bei AmazonSmile registrien lassen und ihr könnt uns nun auswählen. Es wäre schön, wenn uns möglichst viele so unterstützen würden. Über folgenden Link
https://smile.amazon.de/ch/341-576-83248 geht es los  und ihr unterstützt uns mit jedem Einkauf. Wichtig, logt euch immer über den Link ein, bzw über smile.amazon.de nach der ersten Registrierung.


Herzlichen Dank 

Euer Vorstand

Zukunftswerkstatt, die Zweite

Am 07.09.2017 trafen sich 19 Mitarbeiter und Interessierte zum Zweiten Teil unserer Zukunftswerkstatt.  Durch den Abend führte uns wieder Jörg Bolte, vom CVJM Westbund. Thematischer Schwerpunkt war an diesem Abend die Mitarbeitergemeinschaft und wie man diese pflegen und fördern kann.

Mit seinem biblischen Impuls, dass Jesus für seine Jünger und alle zukünftigen Mitarbeiter betete,gelang es Jörg Bolte uns zu diesem Thema zu führen. Die anschließende spielerische Übung führte uns tief ins Thema, so dass die Gruppenphase intensiv genutzt wurde. Die Ergebnisse zeigen uns schöne und umsetzbare Ideen, unsere Mitarbeiterschaft zu stärken und zu pflegen. 

An dieser Stelle sage ich im Namen des Vorstandes Danke, an alle Teilnehmer und Jörg, für euren Einsatz/Ideen für die Vereinsarbeit.

Wir bleiben am Ball!

Euer Jens

Sommerferienrückblick: Sport

Wie bereits angekündigt, hat die CVJM-Sportgruppe in den Sommerferien durchgespielt. Jede Woche trafen wir uns um 20:00 Uhr am Dorma-Sportpark.

An dieser Stelle noch mal einen Herzlichen Dank an  Rot-Weiß Ennepetal-Rüggeberg e.V. und der Stadt Ennepetal, die uns dieses ermöglicht haben. Jeden Mittwoch spielten wir auf dem Sportplatz Fußball. Wir wurden zwischenzeitig durch einige Gäste unterstützt, so dass bis zu 20 Sportbegeisterte gegen den Ball traten.

Ein Fazit aus der Gruppe: „Nächstes Jahr wieder!“

An alle eine Herzliche Einladung:

Kommt Mittwochs vorbei!

 

Gruppe: Uhr: ungefähres Alter:

Jungscharsport 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr 1-4 Klasse

CVJM-TeenSport 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr ab der 5 Klasse 

bis ca. Konfirmation 

CVJM Sport 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr ab Konfirmation 

bis Ende offen


Euer Sportteam

Wichtig!

Wie schon auf der Jahreshauptversammlung mitgeteilt, hat der CVJM Altenvoerde eine neue Kontoverbindung. Das alte Konto bei der Sparkasse ist mit dem 19.07.2017 erloschen. Bitte nur noch die neue Verbindung nutzen.

Die neue Verbindung lautet: DE33 3506 0190 2121 4410 15

CVJM Sport startet in die Sommerferien

Am 12.07. trafen sich nochmal 18 Sportbegeisterte in der Turnhalle in der Grundschule Fettweide. Den Abend ließen wir am Jugendheim mit Grillen ausklingen. Damit die Sommerferien nicht zu langweilig werden, können sich die CVJM Sportler mittwochs um 20:00 Uhr am Dorma-Park treffen. Gäste sind herzlich willkommen.

Wer Lust auf ein Sportwochenende hat, sollte sich bei den Mitarbeitern melden. Der CVJM geht auf Sportfreizeit vom 6.-8-10. auf die CVJM Bundeshöhe. Die Plätze sind begrenzt.

Sonnige Himmelfahrts-Eindrücke aus Altenvoerde

Am 25. Mai 2017 machten sich bei schönstem Wetter wieder viele Menschen auf ins Hülsenbecker-Tal. Dort wurde ein schöner und fröhlicher Familiengottesdienst gefeiert. Anschließend gab es bei uns am Jugendheim ein gemeinsames Mittagessen, bei dem der Grill für diese Saison eingeweiht wurde. Ein schöner Nachmittag mit viel Essen, Zeit zum Quatschen, Spielen und Sonne folgte.

Für alle Kreativen: Es gibt eine neue Gruppe!

Wir gestalten unsere Zukunft in Altenvoerde

Am 6.4.17 trafen sich 19 motivierte Mitarbeiter und Mitglieder des CVJM Altenvoerdes. Wir wollten Gedanken und Ideen für die Zukunft der Jugendarbeit im CVJM einbringen und bündeln. Durch diesen Abend führt uns Jörg Bolte vom CVJM Westbund. Nach einem interessanten Einstieg, die Bergpredigt (Math. 5.) auf unsere Mitarbeitersituation zu interpretieren, ging es an den Kernpunkt unseres Abend. Ganz frei nach dem Motto: Wir Mitarbeiter im CVJM, und was brauchen/wollen wir?

Hier entstanden interessante Ideen:

  • Der CVJM ist ein Bus auf dem Weg
  • Das Mitarbeiten funktioniert nur, wenn das Puzzle vollständig ist
  • Die Mitarbeiter tragen das Haus CVJM. Türen gibt es nicht, alle sind willkommen und es ist offen
  • Wir Mitarbeiter sind Schiffe, die um den Leuchtturm CVJM schippern

Die Punkte sind nur ansatzweise wiedergegeben worden. Wir können jedoch festhalten, an diesen kreativen Gedanken sollten wir weiterarbeiten. Ich persönlich freue mich darauf. Ich finde an dieser Stelle ist auch einmal Zeit Danke zu sagen:

  • Danke, dass Gott unsere Arbeit in Altenvoerde so segnet
  • Danke, an Euch die ihr an diesen Abend teilgenommen, nein diesen Abend geprägt habt.
  • Danke, an die Mitarbeiter, die jede Woche die Gruppen gestalten

 

Ich freue mich schon auf den nächsten Abend, damit wir die aufgedeckten, offene Fragen/Aufgaben konkretisieren und Lösungen überlegen können.

Wir laden wieder herzlich ein, sobald der Termin steht.

Für den Vorstand

Jens

Eindrücke von einem tollen afrikanischen Abend

Am 26.03.2017 trat abends im Jugendheim ein wenig Reisefieber für jeden Besucher auf. Die Schwestern Patricia und Ann-Kathrin Laatsch machten sich ja im Januar für 2 Wochen auf eine Besuchsreise nache Sierra-Leone in Westafrika. Von diesen spannenden 2 Wochen haben die Beiden nun mit vielen Fotos und Geschichten berichtet. Der Abend stand unter dem Motto der 5 Sinnesorgane (Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Fühlen). Sehen und Hören konnten wir viel bei den Erzählungen. Fühlen konnte man viele mitgebrachte Sachen (Geld, Figuren, Stoffe, Schmuck und vieles mehr). Und zu guter Letzt konnten bei einem wirkliche tollen Buffett die anderen Sinnesorgane beansprucht werden. Somit war für einen Abend ein Stück Afrika im Jugendheim Altenvoerde vorzufinden.

Vielen Dank an Patricia und Ann-Kathrin!

Hier gibt es die leckeren Rezepte zum selber Kochen

Erster kleiner Reisebericht als Vorgeschmack

Jahreshauptversammlung 2017

Am 18. Februar 2017 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des CVJM Altenvoerde statt. An diesem Abend kamen um die 38 Mitglieder zusammen. Neben den Berichten aus dem vergangenen Vereinsjahr und den Aussichten für das neue Jahr, gab es natürlich auch wieder Zeit für viele Gespräche bei einem gemeinsamen Abendessen. 

Im vergangenen Jahr sind 31 neue Mitglieder unserem Verein in Altenvoerde beigetreten. Die neue Kindermitgliedschaft spielt dabei eine nicht unwichtige Rolle. Acht der neuen Mitglieder waren auch an dem Abend da und wurden freudig begrüßt. 2016 gab es keine Austritte. Leider verließ uns aber einer der ältesten Mitglieder: Willi Hagemeier. Sein Tod hat alle tief betroffen und traurig gemacht. Er gehörte zu den langjährigsten und aktivsten Mitgliedern des CVJM. 

Aufmerksam wurde ansonsten auf die neue Kontoverbindung des Vereins gemacht. Diese findet ihr auch hier auf der Homepage. Ansonsten standen auch in diesem Jahr wieder Wahlen im Vorstand an. 1. Vorsitzender, Beisitzer und Schriftführer sind dabei gleich geblieben und erneut gewählt. Unsere zwei Kreisvertreter wurden auch erneut für weitere drei Jahre gewählt worden. Außerdem wurde eine neue Kassenprüferin (zusätzlich zu einem im letzten Jahr gewählten Prüfer) für die nächsten zwei Jahre gewählt.

Wir sind gespannt was uns das neue Vereinsjahr bringen wird und freuen uns auf alle gemeinsamen Aktionen und Begegnungen!

Monatsspruch für Oktober

Herr, all mein Sehnen liegt offen vor dir, mein Seufzen war dir nicht verborgen.
Psalm 38,10 

Jahreslosung 2018

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

Offenbarung 21,6 (L)